Rechnungskauf
schnelle Lieferung
Versandkostenfrei ab 49 Euro
Hohe Expertise - empfohlen von Merkur
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hofstätter De Vite Cuvée IGT 2019
Hofstätter De Vite Cuvée IGT 2019
Im Glas präsentiert sich der de Vite sehr lebendig in einem frischen Hellgelb mit zarten grünlichen Reflexen. Das verlockende Bouquet enthüllt zu Beginn Noten von grünen Äpfeln im Zusammenspiel mit einem Hauch Zitronengras, Anklängen von...
Inhalt 0.75 Liter (16,67 € * / 1 Liter)
12,50 € *
Zum Produkt

Produkte von Hofstätter

Wer sich in Italien für Pinot Nero/Blauburgunder interessiert, wird auf die Kellerei J. Hofstätter aus Tramin im Südtiroler Unterland stossen. Seit Jahren kommen aus den Kellern dieses Familienbetriebes die besten Blauburgunder Italiens, aber auch andere Sorten werden mit großem Erfolg angebaut. Bei solchen Qualitäten sind die Spitzenprodukte öfters ausverkauft, oft noch bevor die nachfolgenden Jahrgänge auf den Markt kommen. Die Kellerei wurde vor knapp 100 Jahren von Josef Hofstätter gegründet. Er war eigentlich gelernter Schmied, kelterte aber nebenher Wein, mit dem er die Gastwirtschaft seiner Frau in Tramin versorgte. Aus seiner Hingabe zum Wein machte er alsbald seinen Beruf, und schaffte es, die Kellerei J. Hofstätter in kurzer Zeit zu etablieren.

1942 verstarb er; sein Neffe Konrad Oberhofer führte den Betrieb dann weiter und begann als einer der ersten in Südtirol einzelne Lagen getrennt zu verarbeiten und unter dem Namen des Weinberges zu vermarkten. Über Oberhofers Schwiegersohn Paulo Foradori kam das Weingut nun in der vierten Generation an Martin Foradori. Inzwischen gehören 45 Hektar Weinberge in den besten Hanglagen links und rechts des Etschtales zum Besitz der Kellerei; am bedeutendsten ist dabei sicherlich der Ansitz Barthenau in Mazon mit seinen 22 zum größten Teil mit Blauburgunder bepflanzten Hektaren. Bereits 1870 wurden dort von Ritter Barth von Barthenau Blauburgunder-Reben angepflanzt. Dieser Ansitz ist also die Wiege dieser Sorte in Südtirol. Ebenfalls in Mazon liegen die beiden Gehöfte Ober - und Unteryngram, in deren Weingärten neben Cabernet und Blauburgunder einige für Südtirol fremde Sorten wie z.B. Syrah und Petit Verdot angebaut werden.

Vom Ansitz Kolbenhof oberhalb Tramins kommen der aromatische Gewürztraminer und ein fruchtiger Vernatsch. Weiter nördlich am Kalterer See liegt der Steinrafflerhof; hier gedeiht ebenfalls Vernatsch und seit kurzem wieder der kurzstielige Lagrein. Die Verteilung der Lagen auf verschiedene Meereshöhen und auf unterschiedliche Böden erlaubt es, beste Bedingungen für die einzelnen Rebsorten zu finden. Die sorgfältige Arbeit im Weinberg und moderne Kellertechnik tragen weiter zum Gelingen der J. Hofstätter Weine bei, die als Spitzenweine besondere Eleganz, Komplexität und Fülle besitzen.

Zuletzt angesehen